Neues vom BAUMKUCHEN e.V. Januar 2021

  1. Frisches aus der Baumküchlerei – Neues vom Verein
  2. Aufwind für kleine Naturschwärmer – Aktuelles aus dem Kita-Alltag
  3. Und sonst so? – Weitere Meldungen
  4. Termine

Liebe Freund*innen, Familien, Nachbarn und Interessierte,

fünfundzwanzig Tage des frostigen Januars sind bereits passé. 2021 ist schon fast ein alter Hase. Und dennoch lassen wir es uns nicht nehmen, euch allen ein wundervolles, optimistisches neues Jahr zu wünschen! Ein fröhliches, wohltuendes soll es werden, in dem wir vor allem nach vorn blicken, uns immer wieder solidarisch umschauen und ab und an die Nase in den Himmel recken. Das Zurückblicken sparen wir uns. War jetzt auch mal gut mit diesem Murksjahr 2020.

Fertig aus, schön wär’s. Die große Herausforderung Corona ist leider noch immer sehr präsent und aktueller denn je. Und mit ihr mittlerweile ganz vertraute Phänomene – unter anderem die Unmöglichkeit verbindliche, sichere und langfristige Ankündigungen zu machen. Geht nicht? Geht doch! Beim Baumkuchen schon. WIR haben Neuigkeiten zu den Neuigkeiten. Und sind ganz entzückt, euch ab jetzt regelmäßig und ohne wenn und aber unseren kleinen Newsletter zu senden. Ab ins digitale Postfach – das ist verlässlich und das bleibt jetzt so. Darin informieren wir euch über anstehende Termine, Projekte, Aktuelles aus dem Vereins- und Kitaleben und der großen kleinen Welt drumherum.

Frisches aus der Baumküchlerei

Und wir haben die Chance, uns ganz herzlich für eure Unterstützung zu bedanken. Auch wenn die Bedingungen schwierig waren und wir unsere gemeinsamen Veranstaltungen nicht wie geplant umsetzen konnten, haben wir doch einiges Neues ausprobiert und ins Leben gerufen. Das wäre ohne euch nicht möglich gewesen. Die Naturgruppe mit den Grundschulkindern hat sich erstmals getroffen und den Wald erobert. Der Singkreis konnte einmal stattfinden und es gab einige schöne gemeinsame Stunden im Elterncafé. Viele fleißige Hände haben uns tatkräftig bei der Grundstückspflege, den Reparaturarbeiten und auf dem Acker unterstützt. Sie haben Schrott gesammelt, Spenden akquiriert und uns bei all den vielen Arbeiten im Hintergrund unterstützt. Klasse, was ihr so auf die Beine stellt – danke!

2021 wird gebaut. Startschuss für das Projekt Mehrgenerationenhaus. Die Baugenehmigung liegt bereits vor. Werden jetzt noch die finanziellen Mittel bewilligt, kann es tatsächlich losgehen. Wann ganz genau wissen wir noch nicht, das hält uns aber längst nicht von konkreten Vorbereitungen ab. Die Übergangslösung muss her. Dafür zimmern wir bereits einen Schuppen, der auch während der Bauphase genutzt werden kann und uns die Möglichkeit gibt, den Gemüse-Acker und das Außengelände weiterhin zu nutzen. Auf dem Außengelände der Dahmer Oberschule, die unsere Kita-Kinder vorübergehend beherbergen wird, werden bereits die ersten Vorkehrungen für die Errichtung des Spielgeländes getroffen. In den Innenräumen sind Umbaumaßnahmen geplant oder bereits in die Wege geleitet. Große Ereignisse werfen also ihre Schatten voraus und wir sind alle sehr gespannt, wann die ersten Bagger anrücken.

Aufwind für kleine Naturschwärmer

Und auch im Kindergartenalltag tut sich so einiges. Rastlos und erst recht nicht tatenlos starten wir die neue Dekade mit gleich zwei Förderungen.

Über das Klima Kita Netzwerk des NABU hat das Naturkinder-Kollegium eine Fortbildung zum Thema Ressourcenschutz im Kindergarten gewonnen. Die eintägige Lernwerkstatt wird voraussichtlich vor oder nach den Sommerferien stattfinden. Gratulation! Wir sind schon gespannt, welche neuen Inputs Einzug in die Kita-Aktivitäten finden werden. Falls ihr Näheres zu Ausschreibungen und Terminen des Programms erfahren möchtet, schaut gern mal hier: https://klima-kita-netzwerk.de/

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSJ) fördert die Kita im Rahmen des Bundesprogramms Menschen stärken Menschen, eines Tandemprojekts, das es sich zum Ziel gesetzt hat, gesellschaftlichen Zusammenhalt und bürgerschaftliches Engagement nachhaltig zu stärken. Die Förderung fließt in den Erhalt unseres Herzensprojekts, des Gemüseackers. Wir sind sehr glücklich über die Finanzierung dieses so zentralen Elements des Kitalebens.

Der Kita-Alltag wird im Moment von – nein, nicht von Corona – von der kalten Jahreszeit bestimmt. Frostig ist es geworden. Das merken unsere Kinder nicht nur an den roten Bäckchen und den kalten Stupsnasen. Winter ist das Thema unserer Erkundungstouren und Basteleien. Wir sammeln Eisstücke und -zapfen, basteln Schneeeulen, beobachten die Wintervögel im Garten und stellen Vogelfutter und Nussketten her. Und Ausgelassenheit ist – klar! – auch immer dabei: beim Backblechrodeln und Schneemannbauen gar keine Schwierigkeit. Indoor sind die Kinder fleißig am Schnitzen; die Größeren werden dabei zusehends geschickter und stellen ihre eigenen Messer her. Das klappt so gut, dass sogar das Obst für die Stärkungsrunde selbst geschnitten werden kann. Und mit dem eigenen Namen oder einem Wiedererkennungszeichen versehen, kommen die wertvollen Stücke bestimmt auch daheim zum Einsatz.

Und sonst so?

Online-Einkäufe erfreuen sich ja grad in diesen kontaktarmen Zeiten größter Beliebtheit. Bestimmt rupft auch ihr regelmäßig das eine oder andere bunt gelabelte Päckchen auf – um es danach hoffentlich nicht wieder zusammenkleben und retournieren zu müssen. Wie dem auch sei: Auch die Naturkinder können durch Bestellungen in einem von 6.361 Versandhäusern und Shops unterstützt werden – einfach durch Anmeldung beim Bildungsspender. Mit jeder Zahlung an einen der beteiligten Händler landet ein Bruchteil des Geldes bei der Kita. Gesammelt wird für eine Wasserspielanlage. Wie es genau funktioniert, erfahrt ihr auf dem detaillierten Aushang im Kindergarten oder ihr fragt einfach beim Team nach. Oder ihr schaut hier: https://www.bildungsspender.de/

Prima, dass ihr uns immer so fleißig mit der Abgabe von Altkleidern unterstützt. Aber leider können wir derzeit keine mehr annehmen. Aufgrund der Pandemie ist die Kooperation mit der Sammelstelle auf Eis gelegt. Sobald die Textilien wieder abgeholt werden, sagen wir natürlich Bescheid.

Das letzte Wort gehört heute dem Schrottcontainer vor dem Kitagelände. Danke für die zahlreichen und schwergewichtigen Spenden! In letzter Zeit ist leider vermehrt Sperrmüll und anderer Krimskrams in der Sammlung gelandet. Bitte nicht! Das Raussortieren macht viel unnötige Arbeit. Falls es Unsicherheiten gibt, was reingehört oder nicht, sprecht uns gern an oder schaut hier: https://www.markt.de/ratgeber/haushalt/altmetall/ Kinderküchen und Küchengeräte gehören jedenfalls nicht dazu.

Terminetermine

Unter Vorbehalt – aus besagten Gründen – möchten wir euch folgende, überaus erfreuliche, Termine ans Herz legen. Bitte fett und rot im Kalender markieren:

17. April 2021Frühlingströdel
12. Juni 2021Familienfest und Tag der offenen Tür
25. September 2021Herbsttrödel
12. November 2021Martinsfest

Liebe Freund*innen der Naturkinder, das war unser erster, recht umfangreicher Newsletter. Hoffentlich konnten wir ein paar Fragen beantworten und ein wenig Neugier stillen. Wir freuen uns schon auf die nächste Gelegenheit, unsere Eindrücke, Erfahrungen und Neuigkeiten mit euch zu teilen. Und vor allem freuen wir uns auf das neue Jahr mit euch, auf eure Inspirationen und Phantastereien, euren Schwung und Elan für gemeinsame Projekte, die unser Leben, die Familien in der Region und das Gemeinschaftsleben bereichern.

Herzlichst, euer Baumkuchen e.V.