Hallo, wir sind das Team bei den Naturkindern

Uns gemeinsam ist es wichtig ein Miteinander zu schaffen zwischen Groß und Klein, Alt und Jung.

Wir wollen die Kinder bestärken in ihrem Entdeckerdrang die Dinge selbst zu begreifen. Denn nur was ich selbst erkenne, erlebe und mit meinen Händen tue, merke ich mir mein Leben lang. Immer wiederkehrende Kreisläufe, sei es in der Natur mit den Jahreszeiten oder auch im Jahr mit den Festen und Besonderheiten geben den Kindern einen gesunden Rhythmus vor, der Ihnen Sicherheit vermittelt. Sicherheit, die sie brauchen, um in Ruhe zu entdecken und zu reifen. Denn das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.

Imke

Ich heiße Imke und bin seit 2014 im Naturkindergarten dabei. Mich hat die Idee und Umsetzung begeistert einen Ort zu schaffen, an dem sich Kinder, Eltern und Erzieher als Partner begegnen und auf einer gemeinsamen Grundlage zusammenfinden. Im Leben für und mit der Natur.

Dabei find ich es toll Erlebnisse und Erinnerungen zu schaffen, die uns beflügeln und miteinander wachsen lassen. Wir gehen in den Wald, erleben die Jahreszeiten und verschiedenen Wetterlagen, ackern, werken, kochen am Feuer, singen und lernen dabei voneinander täglich Neues. Wichtig ist mir, dass wir aufeinander aufpassen und das Leben in der Natur und mit den Tieren (und sind sie noch so klein) achten. Mich beflügelt es zu sehen, dass die Kinder und auch wir Erwachsene an unseren Aufgaben wachsen und so immer wieder neue Ideen entstehen. Von der Klima- bis zur Waldwoche. Ich begleite mit Freude und Einsatz die Kinder in der großen Gruppe.

Annika

Ich bin Annika Heyn und seit 2018 Erzieherin im Naturkindergarten.

Ich arbeite gerne als Erzieherin. Besonders genieße ich das Miteinander unter Kollegen, Eltern und Kindern.
Auch mit den Kleinsten finde ich das Erleben in der Natur mit allen Sinnen wichtig. Barfuß laufen, moddern, klettern, Früchte vom Acker naschen, Kräuter riechen, Regenwürmer, Schnecken und Vögel beobachten und die vielen kleinen Wunder.

Mit unseren neuen Kindern und Eltern gestalten wir einen vertrauensvollen und individuellen Einstieg in die Kindergartenzeit.

Steffen

Ich bin Steffen und bin seit 2019, mit kurzer Unterbrechung, bei den Naturkindern.

Die pädagogische Ausrichtung der Kita erinnert mich sehr an meine Kindheit. Ich war viel in der Natur und frei unterwegs, hab mit meinen Eltern zusammen Ackerbau betrieben und gespielt mit dem, was die Natur hergab. Buden und Hütten bauen, Tiere beobachten und gemeinsam am Lagerfeuer sitzen, bereitet den Kindern und mir einen Riesenspaß.

Ich spiele Gitarre und so manches Buch wird ganz besonders präsentiert. Gemeinsam erlebe ich das mit den 2-3Jährigen.

Katrin

Ich heiße Katrin und bin seit 2020 im Naturkindergarten.

Mir ist es wichtig meine Zeit mit den Kindern schön zu verbringen. Ich möchte für alle gleich da sein und den Kindern ein tolerantes, soziales Miteinander näherbringen, indem jeder auf sich und den Anderen Rücksicht nimmt und Probleme offen angesprochen werden.

Mich macht es sehr froh mit den Kindern draußen zu sein und von und mit der Natur zu lernen, zu forschen, zu entdecken, zu singen, kreativ zu sein, uns zu bewegen und unter freiem Himmel zu kochen.
Ich arbeite gern mit Kindern und Tieren zusammen, sitze in geselliger Runde am Feuer und mag es die Natur mit allen Sinnen zu erleben.

Ich kann gut zuhören, Fröhlichkeit verbreiten und ich bin klar. Ich stehe zu meinem Wort und finde immer eine Lösung.

Daniela

Mein Name ist Daniela Schwarzbach. Ich bin selbst Mutter von zwei Kindern. Seit 2017 arbeite ich bei den Naturkindern. Momentan bin ich als Teilzeitkraft dabei und unterstütze das Erzieherteam, wo ich gerade gebraucht werde.

Ich habe immer spontan Geschichten und Lieder auf Lager (gern auch mit meiner Gitarre), begeistere und inspiriere damit gern das Spiel der Kinder und unseren Kita-Alltag. Beim Ausprobieren mit den Kindern bin ich immer gerne mit dabei, halte mich auch beobachtend zurück oder zeige wieder meine Präsenz, wo sie gerade gebraucht wird. Die Kinder bewegen sich gern und wollen sich körperlich ausdrücken. Hierbei versuche ich immer einen Weg zu finden dies zu fördern. Als Vorbild gehe ich gern auch mal mutig voran, um mich im Gras herumzuwälzen oder einen Baum zu erklimmen.

Die Natur als Lehrmeister zu sehen und in der Kindergartengemeinschaft Leben zu lernen, macht für mich die Arbeit hier aus. So wie Mahatma Ghandi einmal sagte:“ Sei selbst die Veränderung, die du dir wünscht für diese Welt.“ So möchte ich mit meinem Team ein Meilenstein für unsere Arbeit mit den Kindern sein.

Martina

Ich bin Martina und die Oma bei unseren Naturkindern. Seit 2015 komme ich jeden Nachmittag in den Kindergarten. Ich sorge für häusliche Ordnung in den Räumen, der Küche und im äußeren Umfeld.

Es ist so schön zu sehen, wie meine jungen Kollegen jedes Kind individuell betrachten, auf es eingehen und fördern. Ich freue mich besonders, dass ich in die Betreuungsmöglichkeit einbezogen werde. Ob im Krankheitsfall oder wenn Not am Mann ist, bin ich gerne bereit mich mit einzubringen.

Die naturnahe Ausrichtung der Kita, das Ackerprojekt sowie die gemeinschaftliche Arbeit mit den großen und Kleinen sind für mich Aspekte, um auch zukünftig mit Freude Teil des Teams zu sein. Auch an alle Eltern: Danke!